30.01.10

Virtueller Stadtspaziergang durch das winterliche Jena

Vergangene Woche erhielt ich von meinem Bruder aus Dänemark den Link von Google Street View und seine Einladung, die mir bekannte und vertraute Kleinstadt auf der Insel Fünen anzuschauen. Ich hatte schon davon gehört, dass in einigen Ländern die kleinen gelben Männchen virtuell durch die Straßen marschieren können. Die Qualität und Detailgenauigkeit bis in die Wohnstuben hinein hat mich verblüfft, fasziniert und ein wenig verschreckt. Seit 21.01.2010 sind Dänemark und Schweden freigeschaltet. Damit sind es schon 18 Länder, die dreidimensional bereist werden können.

Die Autos von Google waren ja auch in Jena unterwegs, aber es läuft wohl im Moment noch eine Einspruchswelle und bei der unermesslichen Datenmenge ist der Zeitpunkt dieser Maps-Anwendung in Deutschland noch nicht genau abzusehen.
Google erklärt selbst dazu, Verfremdungstechniken und Kontrollmaßnahmen wie das Löschen von Bildern gehörten zu den Methoden, mit denen die Privatsphäre von Einzelpersonen gewahrt werde. Das Unternehmen entfernt nach eigenen Angaben "auf Verlangen Bilder von Nutzern, deren Kindern, Autos oder Häusern vollständig aus Street View, auch wenn die Bilder bereits verfremdet wurden". Google betont, Nutzer, die ein bedenkliches Foto entdecken, können dies an das Unternehmen melden.

Eine hinreißende, grandios privat erstellte 360° Fototour durch das winterliche Jena fand ich bei Henryk auf seinem Fotoblog24.de


Danke Henryk für die Genehmigung. Die Stimmung, die Farben, alles passt!
Während ich euch zu einem schönen Jenaer Stadtspaziergang einlade, bereite ich mich mit dem guten, alten Marco Polo Reiseführer auf meine nächste Reise vor und fast bin ich ein wenig erleichtert, dass Street View den Dschungel von Borneo nicht auch durchkämmt hat.

physisch Villa

Kommentare:

  1. Eine schöne Arbeit von Henryk und eine prima Idee, sie hier zu verlinken. Jena lebt - auch virtuell.

    Liebe Grüße in den Sonntag. Lass Dich von nichts und niemandem von Deinem Reisefieber abbringen,
    sagt cuenta.......

    AntwortenLöschen
  2. Wäre Jena wirklich sooo schön, müsste ich gleich hinziehen...
    Tolle Seite, da hat jemand richtig dolle gut gearbeitet.

    AntwortenLöschen
  3. @ Cuenta
    Grüße zurück
    Ich war von diesem Kugelpanorama auch schwer begeistert.
    Für dich habe ich auch was gefunden, das schicke ich dir gleich...
    Reisefieber und die Neugier auf Unbekanntes bleibt.
    @Anonym
    Finde ich auch Henryk hat gut gearbeitet.
    Auch die Konzertbilder sind Klasse!

    AntwortenLöschen
  4. Wow!! Wirklich tolle Fotos aus dem verschneiten jena... das sieht fast aus wie ine kleines schwedisches Dorf. Sehr hübsch! Bitte Lob an den Fotografen weiterleiten!

    Da freu ich mich gleich wieder ein bißchen auf den Winter!!! Aber vorher kommt sicher noch ein wundervoller "goldener" Herbst...

    Grüße aus dem idyllischen Jena

    AntwortenLöschen
  5. Genau, freuen wir uns auf den Herbst.
    Henryk hat noch weitere sehr schöne Jena-Ansichten auf seiner Seite.
    Bei dir habe ich mich auch kurz umgesehen und wenn ich das heutige Seifenkistenrennen in Jena-Winzerla überlebe, nehme ich mir ausreichend Zeit, bei dir zu stöbern.

    Danke und ein schönes Wochenende mit
    Frida Ingeborg Hundehund

    AntwortenLöschen