02.04.11

Großreinemachen an der Saale

"Der Unrat ist nicht verstrahlt, aber wir strahlen, weil so viele gekommen sind", freute sich Edgar Reisinger vom SaaleVision e.V., als er heute die zahlreichen Helferinnen und Helfer zum Saaleputz einwies. Der Verein hatte zum 3. Aktionstag "Frühjahrsputz an der Saale" aufgerufen, um die zentrumsnahen Uferzonen der Saale von herumliegendem Abfall zu befreien. Das Wetter spielte bei klarem Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen hervorragend mit.

Wir Jenaer lieben unseren Fluss, ist er doch gleichbedeutend mit Belebung, Erholung und tief verwurzelter Lebensfreude. Im Sommer sind die naturgeschützten Uferzonen beliebte Treffpunkte von Jung und Alt.

Ich entschied mich für den sehr unwegsamen Abschnitt von der Camsdorfer Brücke stromaufwärts Richtung Paradies. Unglaublich viel Unrat hatte sich dort angesammelt. Einen Kinderwagen, zwei Verkehrsschilder, einen Gartenstuhl und einen Reifen konnte ich bergen, vom Plastikmüll und Flaschen ganz zu schweigen.
Wenn wir unsere Saale erlebnisdicht und attraktiv nutzen wollen, müssen wir aufhören, unseren Müll dort abzuladen.

Lohn unserer Arbeit waren gut gefüllte Container - Villa

Kommentare:

  1. Dies wäre erforderlich in Budapest auch :)))

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mobi,

    Ihr habt ja neun große Brücken im Stadtgebiet und euer Donauufer ist riesig.
    In Jena hat das Hochwasser und die Überflutung viel Dreck hinterlassen.

    Ein Fluss in der Stadt zu haben ist wunderbar.

    Ich habe deine schönen Genf-Fotos gesehen und auch die Trüffel von Gödöllő interessieren mich sehr!

    Frühlingsgrüße in die Hauptstadt von Ungarn.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich habe den Beitrag auch mal wieder mit auf Jenapolis veröffentlicht. lg Arne

    AntwortenLöschen
  4. Prima!
    Habe es schon entdeckt, schließlich bin ich ja erst durch euren Beitrag auf die Aktion aufmerksam geworden.

    Danke und einen schönen Sonntag noch, es frühlingt.

    AntwortenLöschen
  5. Fleißig fleißig, und schön, wieder regelmäßig interessante Berichte von Dir zu lesen. Für alle, denen Facebook zu lax mit den Daten der User umgeht, empfehle ich diese neue Community: http://seeyou-online.net/partner/1207/ Dort kann man jetzt einsteigen und sogar am Aufbau mitverdienen (hat das schon mal jemand bei facebook versucht ? ;-)
    Gruss
    Kochi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kochi,

    normalerweise lösche ich solche Spam-und Werbekommis!
    Die Goldgräbermentalität der Macher auf dem Präsentationsvideo stößt mich ab und grenzwertig finde ich auch das Kettenbriefsystem (Umverteilen der Mitgliedsbeiträge).
    Nach meiner kleinen Recherche agiert die aktuelle Plattform als Flirt- und Partnerportal und das ist das Letzte was ich brauche.

    Nichts für ungut Kochi, lass uns lieber einen ordentlichen Kaffee trinken.

    AntwortenLöschen
  7. Duuuuu hast gesagt, ich soll Dich informieren, wenn ich Geld im Internet wittere...;-)
    Du bestimmst hier, aber sag nicht, ich hätte Dich nicht informiert...
    Partnerportal brauche ich übrigens auch (noch) nicht, aber Geld stinkt trotzdem nicht.

    Rente wird nicht reichen.
    (Bei mir zumindestens nicht.)
    Deswegen suche ich Möglichkeiten und begebe mich auch (vielleicht) auf Holzwege.

    Mir war der Typ im Video nun gerade mal symphatisch (stehe allerdings immer noch nicht auf Männer ...;-)
    Aber so unterschiedlich ist das.

    Kaffee (Tee) trinke wir trotzdem mal wieder...

    Kochi

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Kochi,
    da ging es aber um einen anderen Ausgangspunkt.
    Mich nervt nur, dass ich fast täglich aus alten Beiträgen Spamkommentare löschen muss. Mein Postfach läuft über mit Angeboten irgendwas oder irgendwen zu bewerben. Aber mit dem Blog will ich nun mal kein Geld verdienen.Reiner Spaß für mich!

    Ich rufe dich beim nächsten Sonnenscheinwetter an und wir zwei fast Rentner treffen uns.

    Grüße Villa

    AntwortenLöschen
  9. Können Sie mir den Kinderwagen und die Verkehrsschilder bei Gelegenheit mal vorbeibringen, Holdeste? Ich brauche doch immer Deko-Zeug für gelungene Installationen. Und dann wird der Kram bei der E-Bucht verkloppt, sag noch mal einer, im Internet wäre kein Geld zu machen. Ha!

    Und im Gesichtsbuch bin ich auch zu finden. Doppel-Ha!

    AntwortenLöschen
  10. Sie sind mein Minenräumer!
    Ich versuche jeden Monat eins Ihrer schönen Fotos in meine Collagen zu schmuggeln und wenns mir ganz gut geht, lausche ich Ihren Freitagsfrischen.

    Doppelt Dank!

    AntwortenLöschen