23.04.11

Mein lieber Schwan

Dieser gefiederte Familienvater hat einen auf "großen Macker" gemacht. Mir schwante nichts Böses, als ich mich bei unserem Osterausflug mit den Enkelkindern dieser eleganten Erscheinung näherte. Offensichtlich hatte er Junge oder Eier im Nest und glaubte, sein Revier verteidigen zu müssen. Flügelschlagend und fauchend mit großartigem Imponiergehabe kam er aus dem Wasser und attackierte uns. Er verfolgte uns, immer wieder zubeißend, über die ganze Parkwiese. Ich wusste nicht, dass Schwäne sooo aggressiv werden können.

Villas Tipp für diese wettermäßig kaum zu überbietenden Osterfeiertage ist ein generationsübergreifender, autofreier Ausflug der Saale entlang, auf den Wegen der "Straße der Romantik". Nach ein paar Zugminuten (ausdrücklicher Enkelkinderwunsch) von Jena, vorbei an verträumten Flußauen und terrassenförmig angelegten Weinbergen gelangt man in die Kur- & Weinstadt Bad Kösen. Im Kurpark sollte man sich vor den "Kampfschwänen" hüten und lieber gleich den sehr kinderfreundlichen Tierpark Bad Kösen besuchen. Neben dem Tierpark liegt die Anlegestelle der Bad Kösener Personenschifffahrt. Mit ihr gelangt man zu den im Mittelalter von den Slawen besiedelten Gebiet Burg Saaleck und Rudelsburg. Der Aufstieg zu den Burgen ist allerdings nicht kinderwagentauglich, aber gestärkt durch ein Oster-Piknik, dennoch gut zu schaffen. Nach herrlichem Blick über das Saaletal zur benachbarten Burg Saaleck kann man sich im Innenhof der Burgruine stärken, bevor der Abstieg wieder ansteht.

Unser Osterfeuer auf dem Jenzig war eine "The Rolling Stones-Party" und die Maikäfer gab es nicht aus Schokolade, sondern sie waren im April schon aktiv.


Von wegen "Es gibt keine Maikäfer mehr"!
Bis Mitte des 20. Jahrhunderts gab es diese braunen Käfer als Maikäfersuppe oder verzuckert und kandiert als Nachtisch in Konditoreien.



Schöne Osterfeiertage

wünscht Villa

Kommentare:

  1. Ich fordere: Kampfhunden und Schwänen-ZÄHNE ZIEHEN!

    ps. frage mich, ob das arme Viech irgendwas schlimmes gesehen hat. Villa mal ehrlich, was ist da vorgefallen?

    Gespannt wartend: Prof. Bernhard Grzimek

    AntwortenLöschen
  2. Dann solltet Ihr lieber nie auf die Idee kommen, die Ankunft der Störche in deutschen Landen begrüßen zu wollen. Von einem Storch ins Bein gebissen werden... Na, Du weißt schon. Gänse sind auch so garstig, und können einen schon mal über eine Wiese scheuchen. Da lobe ich mir meine Berliner Spatzen. Aber die armen Großstadtkinder hier. Fragte mich doch mal ein kleines Mädchen, das beobachtete, wie ein Spatz auf meiner Hand saß und Kekskrümel pickte: "Tut das weh?"
    Nach Deinem Eintrag würde ich antworten: "Nicht so weh wie von einem Schwan gebissen zu werden. Ich hoffe, deine Eltern haben dich nicht Leda genannt."

    Aber mal im Ernst: Schöne Fotos, und Ihr habt sicher viel Spaß gehabt. Solchen wünsche ich Euch für heute auch - vielleicht lieber ohne Schwäne :-))))

    Sehr liebe Ostergrüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ach ach, verehrter Professor Grzimek. Wenn es nur die Zähne wären! Diese Schwäne können einem mit den Flügeln den Arm brechen, habe ich gehört.

    Oder ist das etwa nur ein "cuento", das man sich in spanischen Dörfern und auf Berliner Hinterhöfen erzählt?

    AntwortenLöschen
  4. Nein, nein und nochmals nein.
    Schwäne brechen keine Arme höchstes olles Weißbrot von Schulklassen tonnenweise im heimischen Weier entsorgt...
    Aber ich hab das auch schon gehört.
    Ich denke es reiht sich natlos in diese Geschichten von der Vogelspinne in der Bananenstaude oder den 7 Bremsenstichen die ein Pferd töten können usw.
    liebe Grüße
    Phillipp

    AntwortenLöschen
  5. Ich bitte bei "na(h)tlos" das h nachzutragen.Danke p.

    AntwortenLöschen
  6. @Phillipp

    Nachtragend soll ich nun auch noch sein. Das wird selten verlangt, aber wenn Du meinst... :-)))

    Das mit dem Armbruch kriegt man wahrscheinlich nur hin, indem man versucht, sich dem Schwan in die ausgebreiteten Flügel zu stürzen, während der diese erschrocken anlegt, und man stürzt dann ins Leere bzw. auf den Arm.

    Hier ein nettes Thread zum Thema Schwanenagriffe: http://forum.kanu.de/showthread.php?t=4031

    Liebe Grüße
    c.

    AntwortenLöschen