11.07.10

Verheißungsvoll

Die Rebe ist ein Sonnenkind. Trotz gleißender Mittagssonne (34,1°C) umrundete ich heute die zwei Hektar Bacchus-Reben unterhalb der Kunitzburg. Seit Mai sind die Rebstock-Setzlinge auf rund 30 cm angewachsen und halten mit dem Unkraut Schritt. Wie mir die Vertreter des Thüringer Weingutes Bad Sulza versprachen, wurde eine Info-Tafel aufgestellt, die wissenswerte Eckpunke des neuen Weinberges erklärt. Wann die nächsten Arbeiten anfallen, weiß ich nicht, versuche es aber nächste Woche zu erfahren.

Urlaub in der Stadt verspricht die KulturArena Jena 2010. Unter dem Motto „Nordostpassagen“ verheißt das größte Sommerfestival Thüringens tolle Urlaubsstimmung nach Feierabend.
Mein Karten-Portfolio ist schon seit Wochen gefüllt, sicher kommt aber noch das eine oder andere Spontankonzert dazu.

Sich auf die Kulturarena freuend Villa

Kommentare:

  1. Kuckuck! Wo wollnsen hin? Eventliste erbeten, gern auch per Mail. Vielleicht kann man ja was zusammen guckeln?

    AntwortenLöschen
  2. Über den Satz "Die Rebstock-Setzlinge halten mit dem Unkraut Schritt" muss ich erst mal nachdenken. Das ist ja geradezu philosophisch.

    In einem Konzert war ich heute auch, wenn auch nicht wirklich spontan. Aber schön war's. :-)

    LG cuenta.......

    AntwortenLöschen
  3. @Herr Pest Krause
    Hach, mit Ihnen Eure Pestilenz würde ich überall hin, ähh jedes Konzert besuchen.
    Suchen Sie sich eine Musikrichtung aus, ich besorge die Tickets und lade sie ein!
    Das Angebot gilt bis 17.08. dann verlasse ich die Stadt um zu urlauben.

    @Chris
    Ich war erstaunt über das viele Unkraut, zum Teil waren die Setzlinge nicht mehr zu sehen.
    Welches Konzert hat dich erfreut?

    Deine Idee, das Nachtgewand im Kühlschrank vorzukühlen, spukt mir im Kopf herum.
    Aktuell noch immer über 34°C, habe das Gefühl von Matsch in meinem Ohrenhalter. Aber das Endspiel der WM beginnt gerade und da muss ich nicht denken.

    Heiße Sonntagabendgrüße

    AntwortenLöschen
  4. Die Frage, welches Konzert, habe ich ja schon in meinem Blog beantwortet.

    Hab mir heute meine schönsten Drunters angezogen, um dem Gefühl, einfach nur eklig und schwitzig zu sein, entgegenzuwirken, und... jetzt sitze ich hier in einam alten Männerhemd. Hauptsache wenig und das aus Baumwolle!

    Mit dem Unkraut und wer mit wem Schritt hält, hast Du wahrscheinlich sogar recht. Vielleicht ist das Absicht. Frag mal die Weinbauern, ob die Setzlinge sich mit dem Wachsen mehr Mühe geben, wenn sie gegen das Unkraut ankommen müssen.

    Liebe Grüße in den Fußball-Abend,
    und eine guten Start in die Woche wünsche ich Dir.
    C.

    AntwortenLöschen
  5. Na Sie sind ja herzallerliebst! Ich pfriemel mir mal ein Progrämmchen zusammen. Und irgendeins der Schmankerl besuchen wir sicher gemeinsam. Schee is.

    AntwortenLöschen
  6. Bin gespannt was Sie wählen und freue mich.

    AntwortenLöschen