08.08.10

Katzenjammer entert Kulturarena Jena

Mit Clare Teal und Michael Kaeshammer erlebte das Jenaer Publikum am Mittwoch ein entspanntes After-Work-Konzert. Der kanadische Pianomann und die britische Sängerin erfreuten mit Jazz-Variationen und die Veranstalter der Kulturarena verlosten grün-flauschige Lümmelsessel, die eine Chill-out-Zone im Arenarund bildeten. Perfekt passend zum Thema "Urlaub in der Stadt".

Katzenjammer, die abgefahrene Girl-Rock-Folk-Pop-Band aus Norwegen enterte das Kulturarena-Schiff im Sturm, mit einem mitreißenden, ungestümen Live-Act. Bei Nacht sind nicht alle Katzen grau und auf Samtpfötchen kamen die schrillen Piratenbräute auch nicht daher. Der große Geheimtipp bescherte uns vor ausverkauftem Haus eine Hammershow. Das bunte Damenquartett bot einen irren Musik-Mix zwischen Spelunkenklamauk, Balkanjazz, Bluegrass-Punk und Zigeuner-Pop... In ständiger Rotation an den Instrumenten (kleine charmante Unsauberkeiten fielen dabei nicht ins Gewicht) mit ins Ohr gehenden vierstimmigen A-cappella-Soli, Backgroundgesängen und quicklebendiger, temporeicher Tanzmusik brachten sie so richtig Spaß unters Arenavolk. Als beim 5. Titel Blumensträuße auf die Bühne geworfen wurden, wiegelten sie ab und meinten, sie wären noch längst nicht fertig. Bunte Seifenblasen tanzten sich ihren Weg auf die Bühne, über wippende, mitfeiernde und singende 3000 Köpfe hinweg. Für mich war das Konzert eine Sternstunde der diesjährigen Kulturarena.

Auf das Max Herre-Konzert am Samstag hatte ich mich schon Wochen vorher vorbereitet. Sein Solo-Album "Ein geschenkter Tag" lief so oft auf dem heimischen Player, dass die Titel in Fleisch und Blut übergegangen waren. Ausgerechnet zu diesem Konzert kam ich zu spät und hatte auch noch die falsche Eintrittskarte dabei. Es war ein schönes Konzert, der Ex-Frontmann von Freundeskreis bot Titel dieser Band, Titel seiner zwei Soloalben und ich wurde auch an den phantastischen Kulturarena-Auftritt seiner Exfrau Joy Denalane 2007 erinnert. Seine Udo Lindenberg-Affinität kam zu Ohren, ebenso seine Cover-Version des Rio Reiser-Titels "Halt mich an deiner Liebe fest" und weil es so schön war, die Setliste aber nicht mehr hergab und das Publikum ihn partout nicht gehen lassen wollte, wurde dieser Titel einfach wiederholt.

Ich halte an der Kulturarena fest und freue mich auf den nächsten großen Geheimtipp "LaBrass Banda" am 11. August - Villa

Kommentare:

  1. Ganz ohne Neid: Ihre Jammerbilder sind besser als meine. Ach, komm, dochn büschn Neid. Pöh.

    Aber die Coverwiederholungstat des Herrn Herre macht mich grübeln. Soll das professionell sein? Irgendein anderes Soundcheckstück hat doch jeder Mucker in der Tasche stecken...

    Wir sehen uns bei den bajuwarischen Berserkern.

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe zu, eine größere Groupie Gruppe vor der Bühne intonierte nach Konzertende immer und immer wieder das Festhaltelied, er kam gar nicht umhin die Wiederholungstat zu verhindern.
    Bedenklich war der zum Teil schlechte Sound, da war die Technik nicht ganz auf der Höhe.

    Ihre Fotos (der Gatte hat sie mir gesendet) nehmen sich doch nichts zu meinen. Ich verramsche die nur geschickt in Collagen. Das Bühnenlicht wurde erst später besser und die Motive auch!

    Ihr Hundefoto hat mir heute ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

    Auf dass die bayrischen Freistaatler uns den Blechblaspunk um die Ohren hauen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Villa,

    da ich dieses Jahr außer beim Eröffnungsspektakel noch nicht einmal auf der Arena war, verschlinge ich Deine Blogs.
    Kannste nicht auch noch ein wenig Video und Sound einbauen, dann könnte ich ganz entspannt zu Hause genießen...;-)

    Irgendwann kommt Kochi auch persönlich.

    Gruss
    Kochi

    AntwortenLöschen
  4. Ach der Kochi, wie immer keine Zeit.
    Videos und Sound machen den Blog zu langsam, beweg deinen A...., früher ging es doch auch auf eurer Loge!
    Würde mich freuen dich am Mittwoch zu treffen, aber Karten werden langsam knapp.Ungenierte Texte, zuckende Offbeats und wummernde Bässe lassen zwar kein Gespräch aufkommen, aber gemeinsam schunkeln.

    AntwortenLöschen
  5. Du bist ja ein richtiges Groupie! ;-) Obwohl für mich nichts über "Quadratur des Kreises" geht. Vor allen waren die Clubs noch ganz ganz klein und hautnah! Laaaaaang ist es her! ;-)

    Viele liebe Grüße, der "John-mit-H"

    AntwortenLöschen
  6. Er hatte auch Titel aus "Quadratur des Kreises" dabei!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub, Unternehmungen habt ihr ja zur Genüge.

    Grüße auch ans Hühnchen

    AntwortenLöschen