08.04.12

Osterferien auf Rømø

Im vier Generationen Familieverbund verlebten wir eine wunderbare Osterferienwoche auf der südlichsten dänischen Nordseeinsel Rømø. Genügend Platz für die 15 Personen starke Gruppe fanden wir in einem sehr schönen Ferienhaus. Besonders den Kindern bot ein großer Pool und ein Fitnessraum viel Abwechslung. Ostereier färben, Nachtwanderung, gemeinsames Kochen und vieles mehr sorgten stets für erfrischende Perspektivwechsel.


Bei strahlendem Sonnenschein genossen wir Nordeuropas breitesten befahrbaren Sandstrand. Landsegeln mit dem Blokart wurde für Phillipp und mich der sportliche Einstieg in die diesjährige Seifenkisten-Saison. Schnell und extrem manövrierfähig sind die Biester. Sie haben keine Pedale, nur drei Räder und ein Segel. Der Wind wird nur mit einem Seil in der Hand gebändigt. Angetrieben von einer kräftigen Brise erreichten wir rasante Geschwindigkeiten. Ein Riesenspaß!



Schöne Ostern wünscht Villa

Kommentare:

  1. Und wieder mal ­schöne Bilder.
    Habe gerade gelesen, dass wir dafür in Deutschland einen Segelschein gebraucht hätten.
    Sooo rasant waren wir ja dann auch nicht!
    Mir wird Dänemark immer sympathischer.

    Ahoi! P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Segelschein habe ich heute auch gelesen.
      Ich fand das Tempo schon sehr schnell, nun müssen wir nur noch festlegen, wo wir dieses Jahr mit der Kiste starten. Leipzig würde mir gut gefallen.

      Schön war´s mit euch!

      Löschen
  2. Liebe Villa
    Ich bin froh, dass Du eine schöne Ostern gehabt. In diesem Jahr, kann ich nicht um Kindern zu reisen, aber sie werden zu Hause sein in Kürze für ein paar Tage.
    Ich wünsche Dir schöne Tagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und ich wünsche dir eine gute Zeit mit den Kindern.
      Frühlingsgrüße in das schöne Budapest

      Löschen