07.08.11

Raul Paz und Miss Li brachten gute Laune und Tanzfreude in die Kulturarena

Raul Paz




Gegen den fast überwiegenden Frauenpower der diesjährigen Kulturarena setzte der Exil-Kubaner Raul Paz und Band einen würdigen Kontrapunkt. Die beliebten und typischen Buena Vista Social Club-Klänge würzte er mit neuen Stilmitteln - Funk, Pop, Reggae und Hip Hop. Der charmante Kubaner mit enormer Bühnenpräsenz begreift sich als Anstifter zur Veränderung. Sein internationaler Erfolg gibt ihm recht, und auch in der alten Heimat wird er inzwischen begeistert gefeiert. Uns Kulturarenagängern fuhr der absolut tanzbare Karibik-Cocktail sofort in die Beine, wir ließen uns nicht lange bitten und erst ein wahrlich tropischer Regenguss während der letzten Zugabe holte uns in den Alltag zurück.



Miss Li



Die schwedische Pianistin und Sängerin Linda Carlson und ihre auf höchstem Niveau spielenden Musiker fegten wie ein Wirbelsturm durch das Programm, dabei wurde selbst das Bühnenareal mehrmals verlassen, um noch hautnaher am Publikum zu sein. Spielend leicht wechselten sie sich an den Instrumenten ab, bedienten Saxophon, Kontrabass, Trompete, Keyboard und Gitarren und kamen zu herrlich aufbrausenden Beat-Nummern.
Mit ihrem fulminaten, lebensfrohen musikalischen Kaleidoskop verbreiteten sie gute Laune in der Kulturarena und flickten uns einen bunten Teppich aus Blues, Folk, Jazz, Rock und Pop.
Diese Band sich live auf der Bühne entfalten zu sehen war ein Hochgenuss. Ständig zogen die Skandinavier das Tempo an, jedes Lied energiegeladener als das vorige. Mit dem knallbunten Mix bescherten sie uns einen unvergesslichen Arenaauftritt.



P.S. Grüße an meinen verehrten Pestkrause. Sie haben mir, mit kunterbuntem Lolli in der Gusche, Miss Li bereits 2009 ans musikalische Herz gelegt. Ich hoffe, Ihr Seifenblasenwasser blubbert bald wieder.

Villa

Wie immer: Doppelklick macht Bilder groß

Kommentare:

  1. Liebe Villa, das hört sich ja gut an und war bestimmt ein Riesenvergnügen. "Ich werde immer Kubaner bleiben", hat er gesungen, der Paul Paz (wenn ich mal einen Link beisteuern darf): http://www.youtube.com/watch?v=PgdSIcCBBrQ
    Auch in Jena?

    Und Miss Li... wenn das die Miss Li ist, an die ich denke, deren Stimme ist nicht soooooo ganz mein Ding, obwohl "Dancing the whole way home", das dürfte auf Dich ja zugetroffen haben.

    Ich verdaue gerade noch mein Dampfer-Brunch. Es war sehr schön. Ich hoffe Du hast auch einen richtig guten Sonntag.

    Liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chris,

    Absolut Kubaner, wohl auch der erste exilkubanische Künstler, der wieder dort einreisen und auftreten durfte.
    Er modernisiert die kubanische Musik und bedient dabei nicht unbedingt den üblichen Salsa-Mainstream.
    Aufgewachsen ist er in der Provinz Pinar del Rio, für mich die schönste Region auf Kuba. Wenn ich nur daran denke, packt mich die Reiselust.

    Miss Li war für mich bisher der Arena-Höhepunkt und ich hätte wirklich bis nach Hause tanzen können. Wir waren in Großfamilienformation dort und wirklich ALLE waren begeistert. Die Schweden können nicht nur Möbeldisign, sondern auch Gefühlsdisign.

    Ich hoffe, dein Dampfer-Brunch war wettermäßig in Ordnung. Sehr gerne erinnere ich mich an unsere schöne Brunch-Fahrt durch Berlins Gewässer.

    Mist, wo sind die Stunden hin? Das Wochenende neigt sich schon wieder dem Ende zu.

    Liebste Grüße nach Berlin

    AntwortenLöschen
  3. Nicht nur das Wochenende, auch mein Urlaub neigt sich bzw. ist schlicht vorbei. Ich habe aber auch wieder Lust auf die Arbeit -was nicht etwa heißt, dass der Urlaub nicht so toll war. Im Gegenteil. Der Besuch in Jena und der heutige Tag waren absolute Highlights, und ich habe mich gut erholt.

    Das Wetter hat sich heute gehalten, wenn auch ohne Sonne. Und wenn es Dich mal wieder im Sommer nach Berlin verschlägt, sollten wir die Brunch-Fahrt unbedingt wiederholen. Auch heute war es extrem lecker (marinierter geräucherter Heilbutt ganz hervorragend!) und die Bedienung so freundlich wie beim letzten Mal. Die Josephine ist das bessere Schiff dafür - intimer, und man sitzt halt draußen, aber das Wetter muss dann zuverlässig schön sein. Ich denke auch sehr gerne an unsere gemeinsame Fahrt zurück. Ich bin allerdings sehr froh, dass es heute auch allen sehr gut gefallen hat.

    Ich hoffe, Deine Urlaubspläne habe zu Deiner Zufriedenheit Gestalt angenommen. Wir telefonieren!

    Lieste Grüße zurück
    Chris

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den schönen Bericht von der Arena. (Großfamilie-mhh ! ) na gut...
    Melde von der Ostsee entgegen DPA das alles schön.(auch Wettermäßig) zwar pumpen ein paar Leute Ihren Keller aus aber tagsüber...? Ich zumindest kann nicht klagen. Oxydieren hier ziemlich faul daher, aber die Arena fehlt mir doch. Von Herrn Grebe fordere ich sowiso Freikarten bei nächster Gelegenheit, einfach unpassend solche Termine in meinen Urlaub zu legen.
    Liebe Grüße von der Küste jault mit Hanz Albers Stimme: Phillipp
    PS. die Fotos, sind auch wieder sehr gut.

    AntwortenLöschen
  5. Na, das freut mich aber, dass die Küste euch zur Erholung verhilft.
    Die Waldbewohner haben die Großfamilie verstärkt. Noch habe ich eine Grebe-Karte übrig und da wir Samstag die 99-Jährige besuchen wollen, wird sie wohl verfallen. Du könntest also eben mal schnell deinen Urlaub unterbrechen.
    Ich werde dann am Sonntag zu Grebe gehen.

    Villa trällert: Junge komm bald wieder...

    AntwortenLöschen