04.10.10

Wenn in Jena die Köche tanzen

Wenn in Jena die Köche tanzen, dann haben die Jena-Saale-Holzland-Köche, mit ihrem Vereinsvorsitzenden Lutz Melchert, zu ihrem alljährlichen Köcheball eingeladen. Unter dem Motto "Bewegende Momente" wurde uns ein sehr genussvoller Herbstauftakt geboten. So langsam platzen dafür die Räumlichkeiten im Hotel am Stadion/Thür. Sozialakademie aus allen Nähten, dennoch bleibt diese Veranstaltung fast familiär und nicht abgehoben. Spannend wie in jedem Jahr war die kulinarische Plattenschau der auszubildenden Jungköche. Die Wertungen fielen schwer, alle wussten sich gut ins Licht zu setzen und stellten sich dem fairen Wettkampf. Die aufgetischten Köstlichkeiten waren eine Mischung aus Gaumenfreuden und Kunsterlebnis.

Der stattliche Chefkoch Melchert erwies sich wiedereinmal als perfekter Entertainer, der das Publikum und seine Mannschaft im eigenen Haus gut im Griff hatte. Von Daniel Ficker aus dem 3. Lehrjahr kam die pochierte Lachskreation. Passend zum Thema zeigten die Akteure der Bewegungsküche Jena ihr tänzerisches Können. Die jungen Leute zeigten uns, zu was man körperlich noch in der Lage ist, wenn sich Muskelfleisch noch nicht in Bauchspeck umgewandelt hat. Ein wenig Bewegung nach all dem Probieren, Kosten und Testen ergab sich bei einem Tänzchen mit dem Gatten zur Live-Musik der Band PARTYLINE aus Camburg.

Den Publikumspreis der Ausstellungsplatten erhielt, wie auch in den vergangenen Jahren, das "Gasthaus am See" aus Hainspitz. Dafür meinen herzlichen Glückwunsch.

Newcomer in diesem Jahr waren die Brüder Nico und Danilo Kropf aus dem Burgaupark. Sie interpretierten die moderne Küche auf eigene, unverwechselbare Art. Ihre Gugelhupf-Variationen und die Steinbeißer in der Gemüsematte waren optisch eine Augenweide.
Der Köcheball war eine großartige Veranstaltung und ein ungetrübtes kulinarisches Erlebnis. Bleibt noch zu erwähnen, dass der Gatte beim Kräutergewinnspiel gewann und in dem Preispaket eine schöne Rennfahrerbrille war. Wenn das kein Glück ist?

Das hohe Lied der Bewegung sang ich am nächsten Tag im Wald, bei Pfifferlingen, Schirmpilzen und Maronen.

Villa mit neuem Speiseplan im Kopf

'PS:'. Doppelklick auf Fotos macht zweimal groß

Kommentare:

  1. Lachs a'la Ksparov?
    Ansonsten sehr lecker aussehend, ich hoffe, nächstes Jahr DIESEN Termin nicht zu versäumen! Dann gehen wir gemeinsam?
    lgp

    AntwortenLöschen
  2. Abgemacht!
    Wir müssen nur schauen für euch rechtzeitig die Karten zu bestellen.

    Ich bin ja froh, der giftigen Riesenschirmpilzattacke (dem Safranroten Schirmpilz ähnelnd)entronnen zu sein. Von den Krausen Glucken hast du mir ja nichts abgegeben!

    Beim Pilzefinden befinden wir uns in diesem Jahr ja, um im Kasparow-Jargon zu bleiben,in einer Pattsituationen. Die Pfifferling wachsen und wachsen...

    Nach Hainspitz sollten wir auch mal und die World of Taste-Köche wollen einen Kochkurs anbieten, dies würde mich interessieren.

    Schade, dass es mit Olaf Schubert gestern nicht geklappt hat. Meine Zahnarzt-Odyssee hat sich noch ausgeweitet.

    AntwortenLöschen
  3. Du ärmste. Hauptsache Dein blog verliert nicht auch noch an Biss.Und hinterher biste wieder schön!
    Soll ich dir zum Trost einen, na sagen wir mal, schönen Schwan falten? (gute, nein sehr gute Musik hätte ich noch)
    phillipp

    AntwortenLöschen
  4. Ja mach mal, kann Aufmunterung gut brauchen. Die Arbeit im dunklen Bunker ging gestern bis 22.15 Uhr und heute wird es ähnlich.

    Also falte rein!

    bissig Villa

    AntwortenLöschen
  5. Booooooh das sieht ja LECKER aus!!!

    HUNGER!!! ;-)

    Liebe Grüße, der "John-mit-H"

    AntwortenLöschen
  6. @ "Molekularkoch-mit-H"

    Ja, lecker! Und garantiert ohne Hydrokolloide, Natriumlösung und Stickstoffverbindungen. Wie war eigentlich dein Molekularküchen-Kurs an der Kochschule Hannover?

    Wochenendgrüße Villa

    AntwortenLöschen
  7. Jup! http://www.kochschule-hannover.de/ Und es war auch LEEEECKER! ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Molekularküche?
    Isch bin dodal geschen die Adomkraft! das breidet sich aus wie Sau ej! nee, also....

    AntwortenLöschen
  9. Was denn, Schreibblockade, Urlaub oder Verhaftung??? Habe lange nichts Neues von Villa-fleissig gelesen...;-))

    Gruss

    Kochi (leidet z.Zt. an "Videoblockade" ...)

    AntwortenLöschen
  10. @Kochi

    Danke der Nachfrage.
    Die blöden Zecken haben mich etwas ausgebremst und aufs Krankenlager gebrettert.

    AntwortenLöschen