25.08.13

Hallelujah!

Wenn das Hallelujah aus 12000 Kehlen erklingt, waren wir nicht auf einem Kirchentag, sondern auf dem intensiven Konzert des fast 80-jährigen Kanadiers Leonard Cohen im königlichen Garten von Odense DK.
Das Auftaktkonzert, im Rahmen des Hans-Christian-Andersen-Festivals, bestritt der Altmeister der Musikwelt grandios in einem dreieinhalbstündigen Konzert. Es war nicht nur seine klingende Biografie, sondern auch die unsere. 
Begleitet wurde er von sechs Musikern und drei tollen Background-Sängerinnen, denen er immer wieder die Möglichkeit gab, mit Solos selbst zu glänzen. Dreißig wunderbare, unvergessliche Songs durften wir hören, die durch die sehr gut austarierte Anlage optimal wiedergegeben wurden.
Hallelujah - ein perfekter Open Air Sommerabend


Auf dem Weg nach Dänemark machten wir auf der schönen Halbinsel Darß in Prerow halt. Unsere Freunde aus Jena betreiben in erster Strandlage das Restaurant Dünenhaus und sind sehr motiviert, als Thüringer dort Fuß zu fassen. Das schöne Ambiente, die tolle Lage mit Seeblick, die gute Küche und ein dem Andrang gewachsener Service geben Anlass zur Hoffnung, dass es klappt.
Villa drückt fest die Daumen


Hallelujah ist ja ein Ausdruck, seine Freude auszurufen. Wir folgten einer Einladung meines dänischen Bruders und seiner Frau zu einem besonderen kulinarischen Aha-Erlebnis.
Der Marco Polo Reiseführer scheibt zu Rudolf Mathis: "Der vielleicht beste Fischkoch Dänemarks". Ob das so ist, kann ich nicht beurteilen, für mich aber war es Genießen in Perfektion. Ein hinreißender Abend, fünf Stunden das große Aften Menu am Hafen von Kerteminde, der vom großartigen Serviceteam wohltuend gestaltet wurde. Nach dem Motto: Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken, wählten wir die volle Weinbegleitung. Die Aromen des Rebensaftes, vom Sommelier mit viel Finger(Zungen)spitzengefühl ausgewählt, unterstrichen die köstliche Menüfolge.
Halllujah - ein Erlebnis der Sinne


Es folgten entspannte Tage auf der schönen Insel Fünen mit Spaziergängen, Pilzsuche, Fischfang mit Poul und seiner "Bells Bogense" und gemütlichem Beisammensein im Familienkreis.



Herzlichen lieben Dank an die Dänen und Hallelujah!

Villa

Kommentare:

  1. Dank zurueck :-)
    ...waren wieder schoene Tage mit Euch.

    LG ...der in der mitte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War wie immer sehr fein bei euch.
      Grüße bitte auch an unseren lieben Bootsführer, Fahrer und Freund Poul.
      Sein Einsatz für unser Wohlergehen war groß.

      Villa

      Löschen
  2. Hallo Villa,
    vielen Dank für den schönen Beitrag. So haben wir die Möglichkeit die schöne Woche von euch etwas nachzuvollziehen. Wir kommen ja dann Anfang November in den Genuß der Gastfreundschaft unserer Freunde in DK. Die Jungs an der See freuen sich schon auf die Zeit nach der Saison. Dann haben wir wieder gemeinsam Zeit für uns und alle unsere Freunde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß und schönes Wetter für eure Seereise.
      Der Sommer ist noch lange nicht vorbei!

      Ich habe hier schon wieder die Wälder unsicher gemacht und
      herrliche Pilzlein gefunden. Der Waldgeist zeigte sich gnädig,
      nicht wie bei unserem letztem gemeinsamen Ausflug, der aber auch sehr schön war.

      Gute Fahrt
      Villa

      Löschen
  3. Liebe Villa,

    das hast Du richtig vermutet, dass Deine Fünen-Collage die schönsten Erinnerungen bei mir wachruft.
    Die schönen Tage einschl. Fischschlemmerei und Leonard Cohen habe ich Euch von Herzen gegönnt. Aber ein bisschen Neid erlaubst Du mir, gell?

    Sehr liebe Grüße von der Spree
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor vier Jahren waren wir als Klabauterfrauen auf der Bells unterwegs. Auch damals waren die Netze gut gefüllt und du hast das Boot in den Hafen gesteuert. Scheeene wars!
      Auch an unsere gemeinsame Mühlenwanderung konnte ich mich gut erinnern und bin den Weg mit dem Gatten noch einmal gegangen. Die Seemannsballaden konnte ich allerdings nicht mehr rezitieren.

      Auch liebe Grüße von der Saale
      Villa

      Löschen