14.01.12

Musikalischer Jahresauftakt mit N.E.M.O aus Jena

Der musikalische Jahresauftakt 2012 war für mich ein völlig ungewohntes Terrain. Die Jenaer Classic meets Metal-Band N.E.M.O. gestaltet ihr Bühnenprogramm nach den Vorbildern von NIGHTWISH und EVANESCENCE und ist seit einigen Jahren mit ihrem Januar-Gig im F-Haus sehr erfolgreich. Kann man sich auf die Musik einlassen, erhält man in der Kombination aus Show und Musik ein echtes Live-Paket. Der Gesang der beiden Sängerinnen Lucy und Ellie waren das prägende Element des Abends, wobei ich mir etwas mehr Präsenz der Streichersektion im vorderen Bühnenteil gewünscht hätte. Ein Hingucker waren die Auftritte von Tina mit mittelalterlicher Sackpfeife und opulenter Feuerschaueinlage. Am meisten gespannt aber war ich auf den studierten Biologen und Gitarristen Sebastian Germerodt, auf dessen Einladung ich zu diesem Hörvergnügen überhaupt erst gekommen bin. Die Musik hat gerockt (ziemlich laut, der Gatte klagt heute über ein taubes Ohr), die Musiker interagierten stimmig miteinander und das Konzert wurde mit viel Bewegung souverän auf der Bühne präsentiert.


Villa, die sich nach dem Konzert erst einmal über die Bedeutung der "gehörnten Hand" Mano cornuta informiert hat.

Kommentare:

  1. Wo die jungen Omas heutzutage hingehen... ;-) Respekt!
    Alles Gute noch für den Rest des Neuen Jahres.
    Übrigens sind dieses Jahr tatsächlich noch einige Karten für die Karnevalsgala übrig. Ordensträger Dein Freund Frank Stella, Laudator Albrecht Schröter,
    Benefitzobjekt: Kapelle für den Brückenheiligen Camsdorfer Brücke. Programm einzigartig...;-)
    Liebste Grüße
    Dein Kochi

    AntwortenLöschen
  2. Hält jung, Kochi!
    Habe für 2012 schon recht spannende Konzertkarten hier rumliegen.
    Dir auch alles Gute im Neuen ...und eine bessere Gesundheit wünsche ich dir.
    Aber Frank Stella ist nicht da, oder?
    Wann findet die Gala statt und habt ihr ein neues Filmprojekt gemacht?

    Herzlich Grüße zurück

    AntwortenLöschen