11.02.10

Die Länder des Lächelns im BAO BAO Jena

Als entspannten Urlaubsauftakt wählten wir ein neues Spezialitätenrestaurant im Städtchen. Das "BAO BAO" in der August-Bebel-Straße möchte sich in Jenas Restaurant-Kultur einreihen und dabei deutlich von den zahlreichen Fernost-Schnellrestaurants abgrenzen. Das spiegelt sich augenscheinlich in Ausstattung, Service und Speisekarte wieder, wobei die Karte für meinen Geschmack viel zu umfangreich ausgefallen ist. Hunderte länderspezifische Gerichte aus China, Thailand, Japan und der Mongolei lassen mich bezweifeln, dass man den Unterschied auch wirklich schmecken kann. Der Hinweis, dass alle Gerichte den Geschmacksverstärker Glutamat enthalten, prangt groß unter dem Wunsch *Guten Appetit*. Bedient wurden wir mit ausnehmend asiatischer Freundlichkeit und die Speisen waren frisch, wohlschmeckend, sehr reichlich und optisch gut präsentiert. Ich entschied mich für die Buffetvariante China/Mongolei. Da wir etwas später (nach der Hauptstoßzeit) eintrafen und uns Zeit nahmen, war das Buffet zum Teil schon geleert und es wurde auch nicht alles nachgefüllt. Aber nach suchendem Blick bekam ich das Fehlende umgehend aus der Küche an den Tisch gebracht. Verdutzt fragte ich mich, warum sie Känguru und Krokodil als Spezialitäten der Mongolei auswiesen. Ich habe mich an die mongolischen Garnelen gehalten, die der Koch mir mit viel Gemüse frisch auf einer heißen Platte briet.


Auf dem 5-Ringgit-Schein, den ich heute von der Bank erhielt, ist das Wahrzeichen Kuala Lumpurs, die Petronas Towers, zu sehen und wenn ich während der ersten Station unserer Reise auf diesem Wolkenkratzer stehe, habe ich das Lächeln aus dem "BAO BAO" mitgenommen.



Ich bin dann mal weg...Villa

Kommentare:

  1. Einen ausnehmend schönen und dazu noch glutamatfreien Urlaub wünscht Euch

    cuenta.......

    AntwortenLöschen
  2. Good post and this mail helped me alot in my college assignement. Thanks you seeking your information.

    AntwortenLöschen
  3. Hach Herrjeh, da bin ich aber spät dran, um eine wunderschöne Reise zu wünschen!

    AntwortenLöschen
  4. Ist kaum zu glauben, aber die haben sogar im tiefsten Dschungel Internet, nur die Tastatur ist so merkwuerdig.
    Danke Gruesse sind angekommen

    AntwortenLöschen
  5. Der absolute Wahnsinn! Ein Hoch auf die moderne Technik :) Internet im Dschungel gibt´s ja... bleibt nur die Frage ob es dort auch tatsächlich glutamatfrei zu geht.

    AntwortenLöschen